наше отечество — русский язык
 
   
 
 
 
уроки немецкого


Новые «Уроки немецкого»: от простого к сложному

Многие не решаются отправиться за границу самостоятельно. Одна из главных причин – это незнание иностранных языков. Но это не про вас, дорогие читатели. Во-первых, вы уже живёте за границей, а во-вторых, вдумчиво и старательно пополняете знания иностранного языка, осваивая новые уроки немецкого, чьи авторы «от простого к сложному» излагают его тонкости. Надеемся, что этого минимума знаний вам будет достаточно, чтобы всем вместе совершить виртуальное путешествие по миру. А повод для такого мероприятия вполне понятен: не за горами праздники – Рождество и Новый год.
 
 
in familien an mit zu es sie bescherung weihnachten wird von ist geschenke nach werden auf dem kinder nicht sich

по теме:

в той же рубрике:



В путешествии вам, пожалуй, не понадобится учебник по грамматике. Пока его можно оставить дома. А вот словарь – и потолще! – наверняка пригодится: в дороге вполне могут «встретиться» ещё не знакомые вам слова и выражения.

Итак – в путь! С чего же начать?

А давайте пока что не будем забираться далеко от дома. Сначала поедем в немецкий посёлок Лаушу. Почему именно туда? Потому что считается, что именно здесь руками местных стеклодувов были созданы первые стеклянные ёлочные игрушки – шары. Берём в руки словарь и читаем об этом небольшой текст.



Lauscha

Bundesland: Thüringen

Einwohnerzahl: 3535

Lauscha ist die Geburtsstadt des gläsernen Christbaum- und Weihnachtsschmucks. Dieser verhalf der Stadt und ihren Glasbläsern zu Ansehen. Zahlreiche Glasgeschäfte und -galerien ziehen sich durch den ganzen Ort. Viele Glasbläser lassen sich bei ihrer Arbeit beobachten. Mit ihrer über 150-jährigen Hüttengeschichte ist die Farbglashütte das Herz der Glasbläserstadt Lauscha. Hier werden auch heute noch in Handarbeit Röhren und Stäbe für das weiterverarbeitende Kunsthandwerk gefertigt. Deren Entstehungsprozess können Besucher miterleben. Im Glaszentrum Lauscha kann die Studioglashütte besichtigt werden.

Das Museum für Glaskunst sammelt, dokumentiert, erforscht und präsentiert das Thüringer Glas in seiner gesamten zeitlichen und thematischen Breite: vom späten Mittelalter bis heute, vom frühen Waldglas über Glasperlen, Glasaugen, Spielzeug und technischem Glas bis zum Kunsthandwerk und zur Glaskunst der Gegenwart. Der Kern der Sammlung geht auf eine Ausstellung aus dem Jahr 1897 anlässlich der Lauschaer 300-Jahr-Feier zurück. 1903 wurde das Museum in der am 20. Februar 1851 neu eröffneten «Alten Schule» als Ortsmuseum eingerichtet, 1929 endgültig zum Spezialmuseum umstrukturiert.



verhalf от verhelfen – содействовать, способствовать (в достижении чего-либо)

der Glasbläser – стеклодув

die Farbglashütte – завод по производству цветного стекла

die Breite – зд. многогранность

endgültig – окончательный



Прежде чем покинуть пределы Германии, давайте выучим несколько коротеньких стихов, посвящённых предстоящим праздникам. Их сочинила Моника Миндер (Monika Minder).



Weihnacht

Weihnacht – stille Zeit

Fenster leuchten bunter

Kerzenschein vereint

Wieder neu wird Fest und Wunder.



Endlich Weihnachtszeit

Endlich ist es wieder soweit

Wir backen Plätzchen und basteln Sterne

Hurra, hurra, es ist Weihnachtszeit.

Wir haben sie alle gerne.



Weihnachtsbaum

Wenn es kalt wird am Morgen,

der Wind durch die Gassen fegt,

die Kinder Verse aufsagen,

dann haben sich die Sorgen gelegt.



Die Flocken tänzeln ganz leise,

die Kinder träumen vom Weihnachtsbaum.

Die Nacht scheint klar und weise,

Dann war es doch kein Traum.



А теперь самое время отправиться по странам и весям, да посмотреть, как там проходят рождественские праздники. Недолго раздумывая, полетим на другой конец света: на острова, которые носят имя Рождества. Почему мы говорим о них во множественном числе? Да потому что на земле их два. Своим названием острова обязаны открытию в день Рождества. К одному приплыл британский путешественник Уильям Дампир (William Dampier), первый европеец, высадившийся на этом острове в 1688 году. Он же составил его подробное описание. К берегам второго 24 декабря 1777 года прибыл на своих кораблях «Резолюшн» и «Дискавери» знаменитый мореплаватель капитан Джеймс Кук (James Cook). 2 января он называет его островом Рождества. Интересно, что жители этих островов Рождество не отмечают. Почему? Прочтите сами.

Weihnachten auf der Weihnachtsinsel?

Vielleicht hast du ja schon einmal etwas von der Weihnachtsinsel gehört. Sie liegt in der Nähe von Australien und gehört zu Mikronesien. Und gibt es noch eine zweite Weihnachtsinsel, die sich in der Nähe der Philippinen befindet. Dem Namen nach müsste man auf diesen Inseln eigentlich richtig Weihnachten feiern mit allem, was dazugehört. Tatsächlich ist aber das Gegenteil der Fall. Da hier kaum Christen leben, sondern vor allem Muslime und Buddhisten, wird die Geburt Jesu in diesen Ländern nicht gefeiert. Die Inseln heißen nur Weihnachtsinseln, weil sie an Weihnachten entdeckt wurden.



das Gegenteil ist der Fall – как раз наоборот



В рождественские праздники нельзя не заглянуть в старую добрую Англию, где чтут и уважают новогодние традиции, многие из которых переняли и другие страны мира.

Weihnachten in England

Ganz außergewöhnlich wird Weihnachten in England gefeiert. Da werden die Wohnzimmer mit Girlanden geschmückt, wie bei uns an Silvester oder an Fasching. Der 24. Dezember ist der Tag, an dem herrlich getafelt wird. Traditionell gibt es einen gefüllten Truthahn und Plumpudding. Und auf jedem Teller liegt ein lustiges Hütchen, eine Tröte und Luftschlangen. Und im Plumpudding wird eine Münze versteckt. Und wer diese findet, hat einen Wunsch frei.

Am Ende des Essens wird im Wohnzimmer eine Leine aufgespannt, an die man Socken und Strümpfe hängt. Denn erst in der Heiligen Nacht kommt «Father Christmas», wenn alle schlafen, durch den Schornstein und befüllt die Socken und Strümpfe. So bekommen die Kinder am 25. Dezember ihre Geschenke.



die Fasching – масленица

getafelt от tafeln – сидеть за (обеденным) столом, обедать; пировать

der Truthahn – индюк

das Hütchen – шапочка, колпачок

die Tröte – труба

Luftschlangen – серпантин

aufgespannt от aufspannen – натягивать

Father Christmas – англ. Санта Клаус, Дед Мороз



Из Европы мы отправляемся за океан, в Америку, в страну, подарившую миру местного рождественского Деда Мороза – Санта-Клауса.

Merry X-mas in Nordamerika

Das klassische nordamerikanische Bild von Santa Claus: ein alter Mann mit Bart im rot-weißen Mantel und Weihnachtsmütze. In den USA und in Kanada wird Christmas, also Weihnachten, auch häufig mit «X-mas» abgekürzt. Das X steht dabei für den ersten griechischen Buchstaben des Wortes Christus. In Nordamerika werden die Geschenke von Santa Claus gebracht, der nach amerikanischem Brauch in der Nacht vom 24. auf den 25. Dezember durch die Schornsteine in die Häuser der Menschen klettert und dort die Geschenke unter den Baum legt. Kleinere Geschenke packt er in die Strümpfe, die die Menschen vorher aufgehängt haben. Häufig werden die Geschenkstrümpfe vor dem Kamin aufgehängt.

Santa Claus ist aber nicht alleine unterwegs, sondern er wird von seinen Rentieren auf einen Schlitten durch die Lüfte getragen. Die Familien stellen in dieser Nacht für Santa Claus Kekse und Milch bereit, damit er sich stärken kann. Auch an die Rentiere wird gedacht, sie bekommen meistens Zuckerstückchen.

In den USA und in Kanada gibt es zu Weihnachten traditionell ein richtiges Festmahl, an dem meistens ein Truthahn serviert wird und es werden viele Weihnachtslieder gesungen. Es werden viele Lichterketten an den Häusern, Zäunen und Bäumen befestigt und auch zahlreiche Figuren aufgestellt.



Rentiere – северные олени

Zuckerstückchen – кусочки сахара

das Festmahl – банкет; званый обед; пир

befestigt от befestigen – прикреплять, закреплять



Наше путешествие проходит весьма познавательно и интересно. Но, возможно, вы уже несколько утомились. Давайте немного отдохнём, а заодно разгадаем несколько детских загадок о зиме. Тем более что дальше мы отправимся туда, где жарко припекает солнце.

Зимние загадки

I

Im weißen Röckchen von ganz weit,

kommt etwas auf die Erde geschneit.



II

Damit meine Hände im Winter nicht frieren, darf ich sie nicht verlieren!



III

Den Berg geh ich hinauf

und setz mich auf ihn drauf.

Hurra, so geht’s ganz munter

den steilen Berg hinunter.



IV

Um die Ohren braust der Wind,

setz sie auf geschwind!



V

Draußen steht ein weißer Mann,

der sich niemals wärmen kann.

Wenn die Frühlingssonne scheint,

schwitzt der weiße Mann und weint.

Er wird klein und immer kleiner.

Sag, was ist das wohl für einer.



VI

Es hängt an der Dachrinne und weint,

wenn die liebe Sonne scheint.



Многие страны африканского континента отмечают Рождество на европейский лад. Если не принимать во внимание жару, то всё нам почти знакомо.

Давайте прочитаем, как проходят праздники в Гане.

Weihnachten in Ghana

Weihnachten ist auch im afrikanischen Land Ghana ein großes Fest. Die Adventszeit wird traditionell zum Besuch von Verwandten und Freunden genutzt. Da die meisten Menschen in Ghana sehr arm sind, gehen sie immer zu Fuß und sind oft Tage unterwegs. Aber am Heiligen Abend muss man wieder zu Hause zu sein. Die Hütten werden dekoriert, aber gekocht und gegessen wird im Freien. Selbst noch so arme Familien haben an diesem Tag ein Essen, wie sie es sonst das ganze Jahr über nicht haben: gekochter Reis, Ziegen- oder Hühnerfleisch und jede Menge Früchte. Geschenke gibt es nur in den reicheren Familien.



im Freien – на свежем воздухе

das Ziegenfleisch – козлятина



А теперь мы мысленно перенесёмся в другую часть полушария – в Австралию, где вовсю светит солнце, и люди отмечают Рождество на пляже.

Weihnachten in Australien

Weihnachten in Australien unterscheidet sich sehr von Weihnachten in Deutschland, der Schweiz oder in Österreich. Das Fest der Liebe, der Liebsten, der Geschenke, der Süßigkeiten, der weißen Landschaften, der Tannenbäume, des Glühweins, der Weihnachtsmärkte und des deftigen Essens sieht trotz bestimmter Ähnlichkeiten auf dem 5. Kontinent doch etwas anders aus. Der Hauptunterschied ist sicherlich das für Weihnachten absolut untypische Wetter. 35 Grad, Hochsommer, T-Shirts, Strand, viel Schweiß und trotzdem Weihnachtsbeleuchtung, Tannenbäume sowie Santa Claus, der an den Hauswänden hängt und von neugierigen Kängurus bestaunt wird; das ist ein essentieller Teil von Weihnachten in Australien.

Der Weihnachtsmann braust mit seinem Jetski von einer Strandparty zur nächsten, denn die sind in Australien nicht selten. Also werden die Geschenke nicht unter dem Tannenbaum, sondern im Sand ausgepackt.

Wer lieber mit der Familie Zuhause feiert, der verlegt das Fest einfach nach draußen in den Garten und an den Pool. Bei lustigem Geplanschte im Wasser und der brennenden Sonne werden Weihnachtslieder gesungen und Plumpudding gegessen.

Die Geschenke gibt es allerdings erst am Morgen des 25. Dezembers. Nach der Bescherung treffen sich dann die Familien zum gemeinsamen Truthahnessen.



deftig – зд. плотный, обильный

bestaunt от bestaunen – смотреть с удивлением

essentieller – незаменимый

Jetski – водные лыжи

brausen – мчаться

der Pool – англ. бассейн

der Geplanschte – плескание в воде



Завершая наше путешествие, познакомимся с очень приятным обычаем, относящимся к рождественским или новогодним дням – с раздачей подарков. В немецком языке даже придумано для этого специальное слово: die Bescherung.

Вот как это проходит в Германии.

Bescherung

Die Bescherung ist ein christlicher weihnachtlicher Brauch, bei dem Geschenke ausgetauscht werden. Der Vorläufer der Weihnachtsbescherung war die Gabenverteilung am 6. Dezember (Nikolaustag).

Nach der Reformation wurde in evangelischen Regionen der Beschertermin auf Heiligabend verlegt, da die evangelische Kirche keine Heiligen kennt und deren Namenstage nicht feiert. Ursprünglich wurde nur den Kindern beschert, erst in jüngerer Zeit wurde der Brauch auf Erwachsene ausgedehnt.

Die Bescherung ist die Zeremonie, bei der vor allem Kinder am Heiligabend ihre Geschenke bekommen, die meistens unter dem Weihnachtsbaum liegen. Früher geschah dies um Mitternacht in der Nacht vom 24. auf den 25. Dezember, nach der Christmette. Weil jüngere Kinder nicht unbedingt bis Mitternacht aufbleiben, wurde die Bescherung in Deutschland auf den frühen Abend vorgezogen. In einigen Regionen wird die Bescherung «Christkindchen» genannt. Während mittlerweile in evangelischen Familien überwiegend der Weihnachtsmann angeblich die Geschenke bringt, ist es in katholischen Familien meist das Christkind.

Der nur im Deutschen gebräuchliche Begriff «Bescherung» ist abzuleiten von mittelhochdeutsch «beschern» = «verhängen, zuteilen».



der Vorläufer – предшественник

ursprünglich – изначально

ausgedehnt от sich ausdehnen – распространяться

die Christmette – всенощная в ночь под рождество

das Christkindchen – раздача подарков

überwiegend – преобладающий

angeblich – якобы

sich ableiten – происходить

mittelhochdeutsch – средневерхненемецкий

verhängen – оделять

zuteilen – раздавать



Наше виртуальное путешествие подошло к концу. Вы славно потрудились, узнали много нового. В качестве подарка мы преподносим вам несколько новогодних анекдотов.

Давайте посмеёмся!

Die beiden Kinder streiten sich am 4. Advent um die Weihnachtskekse.

Die Mutter: «Könnt ihr beide denn nicht ein einziges Mal einer Meinung sein?»

Antwort der Kinder: «Sind wir doch – wir wollen beide die gleichen Kekse!»



***



Anne schwelgt in Erinnerungen:

«Als Kind liebte ich es, an Winterabenden in der Stube vor knisterndem Feuer zu sitzen. Leider gefiel das meinem Vater nicht. Er hat es verboten.»

«Warum denn?»

«Wir hatten keinen Kamin!»



in Erinnerungen schwelgen – предаваться воспоминаниям

die Stube – комната, гостиная

knisternde – потрескивающий



***



Am Tag vor Heilig Abend sagt das kleine Mädchen zu seiner Mutter: «Mami, ich wünsche mir zu Weihnachten ein Pony!»

Darauf die Mutter: «Na gut, mein Schatz, morgen Vormittag gehen wir zum Friseur.»



Игра слов: ein Pony 1) пони; 2) чёлка (причёска)



***



Nach der Bescherung schimpft die Frau mit ihrem Mann: «Ich verstehe Dich nicht. Seit Jahren schenke ich Dir zu Weihnachten karierte Krawatten. Und plötzlich gefallen sie Dir nicht mehr!»

Ответы на зимние загадки

I Schneeflöckchen

II Handschuhe

III Schlitten

IV die Mütze

V der Schneemann

VI der Eiszapfen

Елизавета Балк, Михаил Леменёв

№ 49, 2013. Дата публикации: 06.12.2013